Sommerzeit ist Urlauszeit – Reiseapotheke für Hunde
» » Sommerzeit ist Urlauszeit – Reiseapotheke für Hunde

Sommerzeit ist Urlauszeit – Reiseapotheke für Hunde

eingetragen in: Allgemein, Hund | 0

Die Urlaubszeit beginnt und hier darf der tierische Freund natürlich nicht fehlen. Häufig wird der Urlaubsort für die ganze Familie so ausgesucht, dass auch Hunde erwünscht sind und voll auf ihre Kosten kommen. Doch so müssen Tierhalter nicht nur überlegen, was ihr eigenes Reisegepäck beinhalten sollte, auch für ihre Hunde ist frühzeitige Planung angesagt. Hierzu gehört natürlich eine Reiseapotheke für den Vierbeiner.

Was gehört in eine Hunde-Reiseapotheke?

Falls der Hund regelmäßig Medikamente einnehmen muss, sollte rechtzeitig ein ausreichender Vorrat beim Tierarzt vorbestellt werden. Möglichweise sind die benötigen Medikamente am Urlaubsort nicht verfügbar.

Sollte ihr Hund lange Autofahrten nicht mögen und es wird ihm dabei übel, ist es eine Überlegung wert zu Hause eine gute Urlaubsbetreuung für den Hund zu suchen. Zur Beruhigung für die Autofahrt stehen verschiedene Präparate in Form von Nahrungsergänzungsmitteln oder Sprays zur Verfügung.

In vielen Urlaubsländern wie Frankreich, Italien, Spanien, Griechenland, Portugal, Ungarn, aber auch Schweden und Dänemark können sich Hunde mit verschiedenen Infektionskrankheiten, die es bei uns nicht oder nicht so häufig gibt, anstecken. Diese sogenannten Reisekrankheiten werden von Mücken, Sandfliegen oder Zecken übertragen und können böse Folgen nach sich ziehen. Daher sollte man den Hund bereits vor Reiseantritt vor diesen Parasiten schützen. Zu diesen Krankheiten und der Reiseprophylaxe lassen Sie sich am besten umfassend von Ihrem Tierarzt beraten.

Durch Stress in der ungewohnten Umgebung kann auch ein Hund Durchfall bekommen. Geeignete Präparate, die den Darm beruhigen und die Darmflora unterstützen bekommen Sie bei Ihrem Tierarzt.

In eine Reiseapotheke gehört außerdem unbedingt:

  • Zeckenzange
  • Flohkamm
  • Mullkompresse
  • Wund- und Heilsalbe (am besten auch beim Tierarzt holen)
  • Mullkompressen als Wundauflage oder zur Reinigung von Wunden
  • Desinfektionsspray (nach geeigneten Präparaten für Hunde beim Tierarzt fragen)
  • Rollwatte zur Polsterung
  • Verbände (Mullverband und selbstklebende elastische Verbände für Hunde)
  • Klebeband für Verbände
  • Verbandsschere
  • Hundeschuh oder Kindersocken für Pfotenverletzungen
  • Fieberthermometer
  • Einmalhandschuhe
  • Sonnencreme für Hunde mit hellem oder dünnem Fell
  • Kühlendes Spray oder Gel für gereizte Haut bei Mückenstichen
  • Sofort-Kälte-Kompressen

Für den Fall, dass doch mal ein etwas Schlimmeres passiert, sollte man sich noch vor Urlaubsantritt die Adresse und Telefonnummer der nächstgelegenen Tierklinik heraussuchen.

Mit dem Inhalt dieser Reiseapotheke sind Sie und Ihr Hund bestens gerüstet für einen Urlaub ohne böse Überraschungen, gute Reise!

Allgemeine Tipps für die Reise mit dem Vierbeiner finden Sie hier!

Bitte hinterlasse eine Antwort