HelpingVets 2018 – Auszeichnung für Tierschutzprojekte – noch schnell bewerben!
» » HelpingVets 2018 – Auszeichnung für Tierschutzprojekte – noch schnell bewerben!

HelpingVets 2018 – Auszeichnung für Tierschutzprojekte – noch schnell bewerben!

eingetragen in: Allgemein, Hund, Kaninchen, Katze, Meerschweinchen | 2

Jeden Tag zeigt es sich erneut: Tierschutz ist ein enorm wichtiges Thema. Und viele Tiere benötigen dringend Hilfe, egal um welche Tierarten es geht: Haustiere, wirtschaftliche Nutztiere, Wildtiere oder Zootiere. Häufig wird Tierschutz jedoch durch viele Hürden und Unwidrigkeiten erschwert, sei es durch finanzielle, emotionale oder bürokratische Hindernisse.

Wie schon die vergangenen fünf Jahre honoriert Heel Veterinär unter dem Motto HelpingVets das ehrenamtliche Engagement von Menschen, die sich für das Wohl von Tieren einsetzen. Drei Tierschutzorganisationen haben die Möglichkeit eine Auszeichnung in Form von je € 2000,- für ihren gemeinnützigen Einsatz zu gewinnen.

„Mit dieser besonderen Auszeichnung möchten wir uns bei all den Menschen bedanken, die sich Tag für Tag für das Wohlergehen von Tier und Mensch einsetzen“, betont Jörg Sulner, Leiter Heel Veterinär Deutschland.

Nur wer sich bewirbt, hat die Chance auf den Gewinn!

Ihr seid in einem gemeinnützigen Tierschutzprojekt in Deutschland tätig, das Besonderes leistet und sich durch Nachhaltigkeit, Vorbildwirkung und soziales Engagement für Mensch und Tier auszeichnet? Oder ihr kennt ein Projekt, von dem ihr glaubt, dass es unbedingt unterstützt werden sollte und das diesen Preis verdient hat? Wenn ja, dann bewerbt euch auf www.vetepedia.de oder sendet eure schriftlichen Vorschläge mit einer aussagekräftigen Projektbeschreibung per Mail an vetmed@heel.de. Einsendeschluss ist der 30. April 2018. Unter allen Einsendungen wird eine Jury drei Tierschutzprojekte auswählen. Auf einer Presseveranstaltung zum Thema „Menschen helfen Tieren, Tiere helfen Menschen“ am 6. -7. Juni 2018 werden diesmal auf der Zugspitze die Gewinner mit je 2.000 € prämiert und deren Projekte der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Wir waren letztes Jahr bei der Ehrung der Preisträger anwesend, den Bericht könnt ihr hier nachlesen.

Bestens ausgebildete Suchhunde bei der Arbeit live erleben

Eingebettet in die beeindruckende Bergkulisse der Zugspitze, wird die Veranstaltung moderiert von der aus Funk und Fernsehen bekannten Journalistin Nina Ruge, die 2010 zur ersten „VDH-Botschafterin des Hundes“ ernannt wurde und damit ein Bewusstsein für den artgerechten Umgang mit unseren Vierbeinern schaffen möchte.  Neben der Preisverleihung wird Prof. Neumann über Nutzen und Gefahren referieren, die der Hundesport mit sich bringt, und – als besonderes Highlight – können die Anwesenden live erleben, wie Profis mit Suchhunden arbeiten. Alexandra Grunow und Rovena Langkau vom K-9® Suchhundezentrum werden mit ihren ausgebildeten Vierbeinern vor Ort sein und eindrucksvoll vorführen, wozu diese Tiere in der Lage sind. Insgesamt eine Veranstaltung der ganz besonderen Art, die einen schönen Rahmen für die Ehrung der Preisträger bilden wird!

 

2 Antworten

  1. Förderung des Tierschutzes für alle Tiere, insbesondere der Schutz der Katze in jeder Form.

    In erster Linie sollen frei lebende Katzen eingefangen, ärztlich behandelt und kastriert sowie tätowiert werden. Desweiteren werden diese Tiere ggf. mit Nahrung versorgt, und es wird ihnen ein Unterschlupf zur Verfügung gestellt.

    Der Verein nimmt Fund- sowie Abgabekatzen auf. Diese Tiere werden bis zu ihrer Vermittlung in Pflegestellen untergebracht und versorgt.

    Bei Verstössen oder Zuwiderhandlung gegen das Tierschutzgesetz wird der Verein in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden tätig.

    Ein wesentliches Ziel des Vereins ist die Aufklärung und Information der Öffentlichkeit über den Tierschutz.

    http://www.katzenhilfe-wuerzburg.de
    https://www.facebook.com/KatzenhilfeWuerzburg/
    https://www.instagram.com/katzenhilfewuerzburg/